Einbruchschutz fängt bei einer Haustür mit hoher Widerstandsklasse an



So stattet beispielsweise Hörmann seine Aluminium-Haustüren serienmäßig mit der Widerstandsklasse RC 3 aus, laut Herstellerangaben als bisher einziger Anbieter am Markt. Die Aluminium-Haustüren wurden bisher zwar optional mit einer entsprechenden Ausstattung angeboten, das aber gegen Aufpreis. Im Rahmen der "Sicherheitsoffensive" werden alle Aluminium-Haustüren nun serienmäßig ohne Aufpreis mit dieser Ausstattung geliefert. Zusätzlich gibt der Hersteller ein Sicherheitsversprechen ab: Bei einem Einbruch, der durch eine "ThermoSafe" oder "ThermoCarbon" Aluminium Haustür von Hörmann mit mindestens einer RC 3-Ausstattung erfolgt, erhalten die betroffenen Kunden eine neue Haustür oder 3.000 Euro. Dieses Versprechen gilt zehn Jahre ab dem Kaufdatum. Optional sind auch Seitenteile und Oberlichter in dieser hohen Sicherheitsausstattung erhältlich.

Auch die Polizei empfiehlt spezielle Türen
Auch die Initiative der Polizei "Zuhause sicher" empfiehlt unter anderem Haustüren, die mit definiertem Werkzeug einem Einbruchversuch von mindestens drei Minuten standhalten, also über eine hohe Sicherheitsausstattung verfügen. Je nachdem mit welchem Werkzeug und wie lange eingebrochen wird, werden von unabhängigen Prüfinstituten getestete Türen den Widerstandsklassen zugeordnet. Mehr Informationen zu diesem Sicherheitsplus gibt es unter www.hoermann.de, hier findet man auch Adressen aus dem örtlichen Fachhandel für eine individuelle Beratung.

Was besagen die Widerstandsklassen?
Die sogenannten Widerstandsklassen erklären, wie hoch die Einbruchhemmung von Bauteilen, etwa einer Haustür, ist. So muss beispielsweise eine Haustür der Widerstandsklasse RC 2 einem Einbruchversuch eines Gelegenheitstäters mit einfachen Werkzeugen wie Schraubendreher, Zange und Keil mindestens drei Minuten lang standhalten. Eine Haustür mit RC 3-Ausstattung muss einem Einbruchversuch von fünf Minuten und unter Zuhilfenahme weiterer Werkzeuge, wie Kuhfuß oder Handbohrer, standhalten





 

 

Haustür
zurück
1 / 2
vor

Die Visitenkarte des Hausherren

Die Variantenvielfalt, aus der Sie Ihre Haustür auswählen, ist nahezu grenzenlos. Kunststoffhaustüren sind die preiswerteste Möglichkeit, die Sie hierbei haben. Noch stabiler sind hier aber Haustüren aus Aluminium, Holz oder der Kombination Holz-/Aluminium.

Aber egal, für welches Material Sie sich entscheiden, bei allen können Sie das Design wählen, welches am besten zu Ihnen passt und brauchen im Hinblick auf Sicherheit, Schall- und Wärmeschutz keine Abstriche machen.

Äußerst wirksam: Der erste Eindruck

Die Haustür ist die Visitenkarte eines Hauses und der zentrale Blickfang an einer Hausfront. Das richtige Zusammenspiel von Türrahmen, Füllung und Griff ist unerlässlich für ein harmonisches Gesamtbild. Egal, ob Türen optisch in die Hausfront eingliedern oder mit Hilfe eines außergewöhnlichen Designs und zusätzlichen Elementen wie Oberlichtern oder einer integrierten Beleuchtung auffällige Kontraste setzen sollen: Es gibt viele Möglichkeiten, mit denen eine Haustür zu einem echten Blickfang wird

Deshalb ist ein breites Produktprogramm wichtig, welches den Anforderungen an Design, Ausstattung, Qualität und natürlich Funktionalität ganz sicher gerecht wird.

Und das können Sie bei uns! In unserer Fachausstellung finden Sie die gesamte Angebotspalette inklusive aktueller Sicherheitstrends wie beispielsweise innovative Türschlösser mit Fingerprint. Sie schließen auf, spüren das Gewicht in der Hand und können hören, wie sie mit einem satten "plopp" ins Schloss fällt.

Unser Leitspruch "Erst schauen,dann bauen" gilt ganz besonders für die Haustür.

Wichtig ist auch, dass Sie sich für die richtige Sicherheitstechnik entscheiden. Unsere Fachberater kennen sich aus in allen Details: Konstruktion, Gestaltung, Einbau. Sprechen Sie uns an!

c+s Fliesenangebote

c+s Fliesenangebote 12/2017

meine fassade

Hier gehts zum Mietpark

Der schnelle Türenkatalog

Jetzt online blättern